Unsere Mitglieder leisten jährlich 8,00 Pflichtstunden zur Pflege und Erhaltung der Gartenanlage.  

Wir haben zur Zeit freie Gartengrundstücke zwischen 300 und 650 m² Größe, zum Teil bebaut. 

Interessenten für einen Garten wenden sich bitte

an  

frischer-wind.venusberg@t-online.de


Zur Jahreshauptversammlung 07.04.2018 wurden folgende Beschlüsse durch

unsere Mitglieder gefasst, und sind damit Arbeitsgrundlage für das Jahr 2018:

Pflichtstunden

 Jeder Nutzungsberechtigte hat 8.00 Std. / Jahr zur Pflege und Erhaltung der Gartenanlage zu leisten. Bei nicht Ableistung wird ein Betrag von 15.00 € / Std. berechnet.

Die Pflege von Hecken im Innenbereich zählt nicht zur Ableistung der Pflichtstunden.

 

 Alle anderen Gebühren und Beiträge bleiben wie bisher gültig.

 

Der Vorstand

 



                                       

Kleingartenverein "Frischer Wind" Venusberg e. V.

 

 

Die ersten Vermessungsarbeiten und das Setzen der Grenzsteine begannen noch im Jahre 1946. 1947 ernteten die Gartenfreunde bereits auf ihrem Grund und Boden. Im gleichen Jahr wurde die Sparte „Kleingartenhilfe e. V.", Ortsvereinigung Venusberg, unter der Leitung von Paul Drechsel gegründet.

 

In den Nachkriegsjahren diente die Nutzung des Bodens vorwiegend der besseren Versorgung mit Grundnahrungsmitteln wie Kartoffeln, Getreide, Mohn und Gemüse. Natürlich durfte auch der Tabak nicht fehlen.

 

Im Laufe der Zeit änderte sich auch die Anbaustruktur in der Gartenanlage „Frischer Wind" durch die Anpflanzung von Obstbäumen, Sträuchern, Bau von Kleingewächshäusern, Folienzelten usw. und viele Lauben und Datschen einschließlich des Kleingartenheimes verschönern die Anlage.

 

Das Gartenheim der Sparte wurde mit einem Gesamtwert von ca. 56.0000 Mark in den Jahren1961/62 erbaut. Der erste Spatenstich wurde am 31.03.1961 vollzogen, die Einweihung erfolgte am 22.09.1962. Mit tatkräftiger Unterstützung u. a. der Feinspinnerei Erzgebirge,dkk Scharfenstein, der LPG „7. Oktober Venusberg", des Rates der Gemeinde, der örtlichen Handwerker usw. wurde in ca. 7.600 Stunden das „Eigenheim der Sparte" geschaffen.

 

Eine besondere Anerkennung erfuhren die Mitglieder der Kleingartensparte 1984, als ihr Vorsitzender Rüdiger Mai aus den Händen des Ministers für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft auf der IGA Erfurt einen Ehrenpreis überreicht und den Titel „Hervorragendes Spartenkollektiv" vom Zentralvorstand des VKSK entgegennehmen durfte.

 

Zu erwähnen ist der Bau einer Elektrifizierungsanlage für die Kleingartenanlage, eines Wasserhauses zur Brauchwasserversorgung und der Ausbau des Hauptweges in Eigenleistung.

 

Besonders nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten begann erneut eine Veränderung im Aussehen der Gärten. Schöne Anlagen, gepflegte Rasenflächen mit attraktiven Blumenrabatten prägen immer mehr die Anlage, die insgesamt zur Erholung und Entspannung beitragen.


Aus den sich daraus ergebenen neuen Bedingungen machte es sich erforderlich,  einen Kleingartenverein zu gründen. Die Gründung des Kleingartenvereins „Frischer Wind" Venusberg e.V. erfolgte am 20.06.1990.

 

Ein Schwerpunkt lag auch auf der weiteren Gestaltung der Kleingartenanlage im Rahmen der Ableistung von Pflichtstunden durch unsere Mitglieder

und 2002 der Bau einer Brauchwassersommerleitung, gespeist durch Oberflächenwasser vom Steinbruch.

 

Zahlreiche Kulturveranstaltungen und Ausfahrten zu Gartenschauen bereicherten in den letzten Jahren das Vereinsleben, ein Höhepunkt

war 2007 das Gartenfest zum 50-jährigen Bestehen des Vereins. Beliebt bei den Vereinsmitgliedern, die jährlichen Weihnachtsfeiern.  

 

Im Jahr 2012 feierte man das 65-jährige Vereinsjubiläum und 50 Jahre Einweihung des Gartenheimes, mit einem Unterhaltungsprogramm.

 

2015 erwarb der Verein ein Grundstück mit Bungalow, welcher in Eigenleistung zum Vereinsheim ausgebaut wurde. 2016 beginnt noch die Errichtung eines Werkzeug- und Geräteschuppens,eines Grillplatzes und Sitzflächen. Ein ausgemusterter Rasentraktor wurde von der Gemeinde Drebach, zur Bewirtschaftung der ungenutzten Flächen, bereit gestellt. Zur besseren Information der Vereinsmitglieder wird eine Homepage erstellt.


Eine festliche Vorstandssitzung und ein Gartenfest, waren 2017 die Höhepunkte, zum Jubiläum 70 Jahre Kleingartenverein. Für die Kids organisierte die Gartenfreundin Maria Reichel ein Kinderfest, Stereo Loop sorgte für Stimmung und Gaudi im Festzelt. Der Kettensägenkünstler Markus Baumgart gestaltete eine Skulptur aus Eichenholz für unser Vereinsgelände.


Die Arbeiten zur weiteren Gestaltung des Vereinsgeländes wurden fortgeführt.


Es konnten zwei neue, junge Mitstreiter in den Verein aufgenommen.

 

Heute zählt der Verein unter Leitung von Rüdiger Mai noch ca. 60 Mitglieder.  

 

Einige Parzellen haben zur Zeit keine Nutzer, deshalb sind uns Hobbygärtner immer willkommen.


 

 

 
 

 

770 Jahre Kleingartenverein


 

 

 

 

 

 7o

 7

 

 

Parkmöglichkeiten für unsere Vereinmitglieder sind vorhanden.  


05094